Noch mehr Musik, diesmal von ominöserer Natur.

Mehr Musik. Ich hab leider dazu nicht wirklich einen geistreichen Kommentar.

Thema für einen der viel( zu viel)en Plots in meinem geplanten NaNo 13-Roman.

Neue Musik, ein Charakterthema. Mehr Infos beim Link. Zu heiß für Beschreibungen.

Unter harmlos klingenden Melodien herrscht dennoch eine Ahnung des Unheils…

Prokrastination, Uni und andere lustige Dinge haben in letzter Zeit meinen Output etwas eingeschränkt, aber ich lebe noch!

Nach einer gewissen Ruhepause wegen FAWM ein neues Stück. (Übrigens sind die restlichen FAWM-Stücke ebenfalls auf meiner Soundcloud verfügbar. Einfach stöbern!)

Fall ist ein ruhigeres, introspektiveres Stück.

Und ich möchte noch auf meine Soundcloud hinweisen, die ebenfalls mit FAWM und anderer Musik bevölkert wird.

Das zweite Stück, Haunt. Hoffentlich spooky.

FAWM: der February Album Writing Month, bei dem es darum geht, in 28 Tagen 14 Songs (oder mehr) zu komponieren. Während ich das Gefühl nicht los werde, dass FAWM eher für Songwriter und Bands gedacht wurde, werd auch ich dran teilnehmen. Ich habe vor, mich ein wenig in anderen Stilrichtungen zu versuchen (z.B. Minimal Music), wollte aber jetzt nach langer Zeit des Nicht-Komponierens erst einfach einmal frei drauf losschreiben, deswegen handelt es sich hier um ein sehr “traditionelles” Stück.

Gleich zuerst einmal eine gebührende FAWMfare, und das Wortspiel tut jetzt schon weh.

In eigener Sache: Ich blogge meinen FAWM-Versuch auch auf meinem tumblr und werde daher (und aus Traffic-Gründen) womöglich nicht jedes einzelne Stück hier hochladen.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 45 Followern an