FAWM: der February Album Writing Month, bei dem es darum geht, in 28 Tagen 14 Songs (oder mehr) zu komponieren. Während ich das Gefühl nicht los werde, dass FAWM eher für Songwriter und Bands gedacht wurde, werd auch ich dran teilnehmen. Ich habe vor, mich ein wenig in anderen Stilrichtungen zu versuchen (z.B. Minimal Music), wollte aber jetzt nach langer Zeit des Nicht-Komponierens erst einfach einmal frei drauf losschreiben, deswegen handelt es sich hier um ein sehr „traditionelles“ Stück.

Gleich zuerst einmal eine gebührende FAWMfare, und das Wortspiel tut jetzt schon weh.

In eigener Sache: Ich blogge meinen FAWM-Versuch auch auf meinem tumblr und werde daher (und aus Traffic-Gründen) womöglich nicht jedes einzelne Stück hier hochladen.